fct_logo_2

Login
News
      Archiv
      Newsletter
Verein
Mannschaften
Turniere
Fotoalbum
Downloads
Weitere Sponsoren
Besucher Statistik
» 1 Online
» 10 Heute
FVRZ
SFV Clubcorner
SHKV
FC Thayngen 2
Damen
Reiat United Junioren
SH Regionalfussball Forum
SH Regionalfussball Matchboard

 Profussball_Banner_728x90_Thayngen

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FC Thayngen!


AKTUELLES: (Veranstaltungen in ganz Thayngen)

 

Die nächsten Spiele der Aktiv-Mannschaften...

 

3.Liga / Gruppe 6

4.Liga / Gruppe 12

4.Liga Frauen / Gruppe 1

Senioren / Gruppe 5

Sa. 26.04.2014 um 18.00 Uhr

Sa. 26.04.2014 um 20.00 Uhr

So. 04.05.2014 um 11.00 Uhr

Mi. 16.04.2014 um 20.00 Uhr

FC Thayngen 1 - FC Feuerthalen 1

FC Thayngen 2 - FC Ramsen 1

FC Thayngen 1 - FC Altstetten ZH 2 

FC Thayngen - FC Neunkirch

 


2. Mannschaft
4.Liga VFC Neuhausen 90 1 – FC Thayngen 2 1:2 (1:1)
15.04.14, 14:02:28

Trotz schlechtester Saisonleistung fährt die 2. Mannschaft 3 Auswärtspunkte ein

 

Vergangenen Samstag gastierte das Zwei beim VFC Neuhausen 90 auf dem Fussballplatz Langriet. Die knapp besetzte Truppe nahm sich einiges vor für dieses Aufeinandertreffen, doch nach wenigen Spielminuten wurde klar, dass die Reiater an diesem Tag nicht in Fahrt kommen sollten. Wenig Biss in den Zweikämpfen, wenig Laufbereitschaft sowie grosse Probleme mit dem Spielgerät und dem Geläuf waren die Hauptgründe für die schlechte Performance der Thaynger an diesem Samstagabend. Doch auch der Gastgeber war an diesem Tag nicht in der Lage Akzente zu setzen und so resultierte eine  Partie auf äusserst schwachem Niveau.

In der Anfangsphase der Begegnung war es aber doch die Mannschaft aus Thayngen welche zu den ersten Möglichkeiten gelangen sollte. Anfangs waren es noch zögerliche Abschlüsse aus der zweiten Reihe ehe Ribeiro von Bunjaku lanciert wurde. In typischer Manier zog der Portugiese über den linken Flügel in Richtung gegnerisches Tor und feuerte sein Geschoss ab, welches das Ziel nur haarscharf verfehlte. Praktisch im Gegenzug kam Neuhausen zu einem Eckstoss, welcher eiskalt per Kopf verwandelt wurde. Kurz darauf hatte der Gastgeber die Möglichkeit das Score zu erhöhen doch Storrer, im Tor der Thaynger, parierte geistesgegenwärtig im 1 gegen 1. Langsam brachten die Reiater das Spielgeschehen wieder einigermassen unter Kontrolle. Erneut lanciert Bunjaku den antrittsstarken Ribeiro, dieser zieht in den 16- Meterraum und legt mustergültig in die Mitte zu Bajrami, welcher das Leder abgebrüht im Gehäuse des Gegners unterbringt.

Auch nach dem Pausentee änderte sich am schwachen Niveau der Begegnungnicht viel. Nichts desto Trotz kam Thayngen zu Möglichkeiten, davon konnte eine durch D. Ajvazi genutzt werden, welcher wiederum durch Bunjaku in Szene gesetzt wurde.

Zum Schluss wurde es nochmals ein wenig unruhig auf dem Feld, doch der knappe Vorsprung der Gäste sollte bis zum Schluss Bestand haben.

 

Fazit:  praktisch alle Akteure auf dem Feld blieben zum Teil weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, bis auf Imthurn welcher wie gewohnt seine Zweikampfstärke und seine Einstellung unter Beweis stellte.

           Ganz neue Erfahrung für die Mannschaft, denn schlecht gespielt und trotzdem 3 Punkte geholt gab es in der Vergangenheit noch nie.

           

Bericht           Wasem

2. Mannschaft
4.Liga FC Thayngen 2 – NK Dynamo Schaffhausen 0:0 (0:0)
11.04.14, 12:00:20

Das Zwei erkämpft sich mit vereinten Kräften einen verdienten Punkt

 

Momentan kennt der Verletzungsteufel mit dem Team um Trainer Wasem keine Gnade, sodass weitere schwerwiegende Ausfälle bereits vor dem Spiel die Mannschaft nochmals erheblich schwächen sollte. 3 Spielern der ersten Mannschaft ist es zu verdanken, dass man mit 11 Mann und 2 Reserven in die Partie starten konnte. Spielführer Bunjaku stellte die dezimierte Truppe hervorragend auf das Match ein, allen Beteiligten war bewusst, dass man nur durch Kampf und Teamzusammenhalt etwas bewegen konnte. Das Spiel war sicherlich nicht schön anzusehen, doch man spürte wie das Heimteam verbissen um eine Trendwende in dieser Rückrunde kämpfte. Angeführt von Bunjaku zogen alle Spieler am gleichen Strick und setzten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten voll und ganz für ihre Farben ein.

Um dies zu unterstreichen eine kurze Übersicht der Geschehnisse auf dem Feld:

 

Brühwiler renkt sich einen Finger aus und pariert in der Folge spektakulär mit der verletzten Hand.

Murer ersetzt Brühwiler im Tor und meistert die Aufgab höchst souverän.

Hakios geht trotz Bänderverletzung ins Spiel und hält bis zur 65. Minute durch.

Tiger Bunjaku spielt trotz starker Prellung am Fuss bis zum Schluss durch.

Egloff bestreitet sein erstes Meisterschaftsspiel für Thayngen und agiert auf hohem kämpferischen Niveau.

Storrer klärt 3 mal per Flugkopfball spektakulär.

Bajrami, extra aus Glattfelden eingeflogen, setzt sich energisch für sein ehemaliges Team ein.

 

Fazit:  Trotz 8 verletzungs- und berufsbedingten Ausfällen liefert das Team aus Thayngen einen sehenswerten Kampf. Riesen Kompliment an das gesamte Team, es gehört viel dazu in der jetzigen Situation die Dinge positiv zu beeinflussen. Dieser Punktgewinn wiegt mindestens so viel wie ein 3er aus der Vergangenheit.

 

Bericht:                      Wasem

2. Mannschaft
4.Liga FC Neunkirch 1 – FC Thayngen 2 3:0 (2:0)
11.04.14, 11:53:48

Spiel in den ersten 10 Minuten verloren.

 

Das erste Rückrundenspiel des FC Thayngen 2 verlief alles andere als gut. Bereits nach 10 Spielminuten stand es auf dem Fussballplatz Randenblick 2:0 für den Gastgeber. Grund für den frühen Rückstand waren 2 frappante Stellungsfehler seitens der Defensivabteilung des FCTH. Zu diesem Zeitpunkt der Partie sah alles nach einer deutlichen Klatsche für das sehr stark ersatzgeschwächte Team aus dem Reiat aus. Auch die nächste Verletzung liess nicht lange auf sich warten, sodass Traber das Feld mit einem Bänderriss am Knie verlassen musste. Bis zur Pause konnten sich die Thaynger mehr und mehr Spielanteile erkämpfen und kamen ihrerseits zu 2 Möglichkeiten, doch Bunjaku setzte einen Distanzschuss knapp neben den Torpfosten, Bührer konnte ebenfalls nicht reüssieren.

In der Pause wurde das Team von Trainer Wasem offensiver ausgerichtet was zu einem deutlich besseren Bild in der 2. Hälfte führen sollte. Nun konnte man den Gastgeber zeitweise dominieren, doch die Anstrengungen wollten einfach nicht in einem Torerfolg münden.  Um noch mehr Druck zu erzeugen wurde in der Schlussphase noch die Abwehrkette umgestellt. Wieder war es aber der Gastgeber welcher mittels eines Konters zum Torerfolg kam.

 

Der Sieg für die Platzherren ging sicherlich in Ordnung, obschon das Ergebnis die Kräfteverhältnisse auf dem Platz nicht ins richtige Licht rückte. Positiv festzuhalten gilt sicher die Tatsache, dass sich das Team aus Thayngen über die ganze Spielzeit versucht hat zurückzukämpfen. Die Moral im Team stimmte, obwohl man das Spiel etwas zu deutlich verloren hat.

 

Bericht:          Wasem

Spielbericht
Erste Mannschaft: Niederlage gegen den Leader
08.04.14, 11:23:48
Gegen den bisher verlustpunktlosen Leader Wiesendangen verliert die erste Mannschaft mit 0:2. Es wäre aber mehr drin gelegen.

Zwar hatte der Gast in den ersten 30 Minuten mehr vom Spiel, aber die taktisch klugen Reiater schafften es, Ball und Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Jedoch führte eine Unaufmerksamkeit in der 22. Minute zum 0:1: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld stand die Abwehr zu offensiv und nach nur einem Steilpass stand der gegnerische Stürmer alleine vor dem Thaynger Tor und konnte zur Führung einschieben. Eigene Chancen hatte Thayngen nicht zu verzeichnen.

Die Einwechslungen von Ritter und Mooser brachten nach der Pause neuen Schwung. Die gesamte Mannschaft agierte nun offensiver, Wiesendangen wurde phasenweise dominiert. Die besten Möglichkeiten ergaben sich nach stehenden Bällen, jedoch konnte keine genutzt werden. Im Gegenteil erhöhte der Leader auf kuriose Weise in der 78. Minute auf 0:2. Einen Rückpass schlug Goalie Keller 20 Meter vor dem Tor genau auf den Kopf des Stürmers, der mittels direktem Kopfball aus 30 Metern traf. Markovic hatte danach noch eine gute Chance zum Anschlusstreffer, ein Tor sollte aber nicht mehr gelinge.

Damit ist der Start ins Fussballjahr 2014 nicht wirklich geglückt; nur ein Punkt aus drei Spielen ist doch eine magere Ausbeute. Jedoch kann einiges an Positivem aus diesem Spiel mitgenommen werden, denn mit so einer Leistung sollte in den nächsten Runden bald wieder etwas Zählbares herausschauen. Zum Beispiel am nächsten Sonntagmorgen in Diessenhofen. Anpfiff auf dem Prakerwiesen ist um 10.15 Uhr. (brr)

FC Thayngen – FC Wiesendangen 0:2 (0:1). – Tore: 21. 0:1. 78. 0:2. – Thayngen: Keller; Villareal, Nart, Buchter, Murer; Neckys, Schmidtke (61. Diemling), Reber, Mengel (31. Ritter); Schwyn (47. Mooser), Markovic. – Bemerkungen: 31. Mengel verletzt ausgeschieden.


17.04.2014     

Unsere Hauptsponsoren